We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

  • 6-7 Äpfel
  • 150 g brauner Zucker
  • Pflaumenmarmelade
  • eine Handvoll Nüsse
  • 6 Eier
  • 6 Esslöffel brauner Zucker
  • 6 Esslöffel Mehl
  • 100 ml Milch
  • ein Backpulver
  • eine Prise Salz
  • Schale einer Zitrone
  • ein Esslöffel Zucker, Zimt, Rum und Wasser für Sirup (etwa eine Tasse Wasser)
  • Schlagsahne

Portionen: 8

Vorbereitungszeit: weniger als 60 Minuten

REZEPTVORBEREITUNG Apfelkuchen:

Einen Apfel schälen, reiben und den Saft auspressen. Die 150 g Zucker werden karamellisiert und das entstandene Karamell auf dem Backblech (und an den Wänden) verteilt, die 6 Äpfel in das Blech geben, mit Marmelade und Nüssen füllen, dann 20-25 Minuten bei 180 Grad backen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz schlagen, dann den Zucker Esslöffelweise hinzufügen, Zitronenschale, Milch und Öl und dann ein Eigelb nach dem anderen hinzufügen. Zum Schluss das mit Backpulver vermischte Mehl dazugeben, über die Äpfel gießen und 40 Minuten backen. Den Zucker mit Zimt löffeln und karamellisieren lassen, Wasser und eine Rum-Essenz darüber gießen.Wenn der Kuchen fertig ist, halb abkühlen lassen und den Sirup darüber gießen (in das Backblech) und vollständig abkühlen lassen (über Nacht, wer kann widerstehen, es ist noch besser) und auf einem Teller umdrehen, mit Schlagsahne und gemahlenen Walnüssen garnieren. Oben wird es weicher, wie verbrannte Zuckercreme.



Vorherige Artikel

Hoher Westen

Nächster Artikel

Lange Lust